Agbs PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Durch Ostseeangeln- Seeadler, Bernd Schumacher ( nachfolgend Betreiber) werden ganzjährig Tages- Angelfahrten, Hafen- und Seerundfahrten uns Erlebnisfahrten auf dem Kutter "Seeadler" angeboten. Dabei sind sowohl Einzel- als auch Gruppenbuchungen sowie Vollcharter bis maximal 12 Personen möglich

 

2. Unser Kutter entspricht dem nautischen und technischen Sicherheitsstandart für Seeschiffe, sowie den Auflagen der See- Berufsgenossenschaft.

 

3. Die Buchungen einer Ausfahrt durch den Kunden erfolgt mündlich, fernmündlich, schriftlich, per Fax oder E- Mail gegenüber dem Betreiber. Nach Bestätigung der Buchung, ob mündlich, fernmündlich, schriftlich, per Fax oder E- Mail besteht zwischen den Parteien ein Beförderungsvertrag.

 

4. Die Bestätigung der Buchung erfolgt:

- bei Einzelpersonen/ Gruppenbuchungen mündlich bzw. durch Auftragsbestätigung, wenn gewünscht.
- bei Buchung einer Vollcharter grundsätzlich durch schriftlichen Vertrag.

 

5. Die Bezahlung erfolgt an Bord in Bar, bei Vollcharter per Überweisung, sofern nicht anders vereinbart wurde.

 

6. Stornierungsfristen bei Einzelbuchungen:

a) Die Aufhebung/ Änderung der Buchungs-/ Auftragsbestätigung durch den Kunden ist dem Betreiber spätestens 5 Kalendertage vor Antritt der Fahrt mitzuteilen.

b) Bei nicht rechtzeitiger Benachrichtigung vom Rücktritt der Buchung können dem Kunden 50 Prozent des vereinbarten Fahrpreises in Rechnung gestellt werden.

c) bei unentschuldigtem Nichterscheinen kann dem Kunden der volle Fahrpreis berechnet werden.

 

7. Bei Gruppenbuchungen tritt der Buchende in die Verantwortung der durch ihn gebuchten Teilnehmer. Dies gilt insbesondere bei Veränderungen der gebuchten Teilnehmeranzahl. Es gelten die Regeln des Punktes 6.

 

8. Stornierungsfristen eines Vertrages durch den Kunden bei Vollcharter

- Der Kunde ist vor Antritt der Fahrt jederzeit berechtigt den Vertrag schriftlich, per Fax oder E-Mail zu kündigen. Kündigt der Kunde bis zu einem Zeitraum von einem Monat vor dem geplanten Fahrtantritt, erhält er das bereits geleistete Beförderungsentgelt abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 10,00 € ( nachfolgend "Bearbeitungsgebühr") zurück.

- Bei einer Kündigung vor Antritt der Reise von

- 30 bis 21 Tagen schuldet der Reisende 10 Prozent
- 20 bis 11 Tagen schuldet der Reisende 30 Prozent
- 10 bis 6 Tagen schuldet der Reisende 50 Prozent
- ab 5 Tagen schuldet der Reisende 100 Prozent
- Bei Nichterscheinen des Vertragspartners 100 Prozent
- jeweils zzgl. der Bearbeitungsgebühr

 

9. Sollte eine Fahrt infolge Schlechtwetters oder Havarie nicht durchgeführt werden können, wird diese ersatzlos gestrichen. Der Betreiber übernimmt k e i n e Haftung für entstandene Kosten. Grundsätzlich werden die Kunden gebeten, sich am Vorabend der gebuchten Ausfahrt fernmündlich über deren Stattfinden zu informieren.

 

10. Eine Haftung des Betreibers für die Durchführung der An- und Abreise des Teilnehmers zum Liegeplatz ist ausgeschlossen und nicht Gegenstand des Vertrages.

 

11. Der Kunde wird gebeten, sich 30 Minuten vor Beginn der Abfahrt an Bord einzufinden.

 

12. Der Kutterführer ist berechtigt, bei Sturm, Nebel, Eisgang oder gleichartigen Ereignissen die festgelegte Abfahrts- und Ankunftszeit im Interesse der Sicherheit der Fahrgäste selbstständig zu verändern.

 

13. Der aktuelle Fahrpreis staffelt sich ber Änderung der Witterungsbedingungen und anderen Ereignissen, die einen Abbruch der Fahrt erfordern wie folt:

- bei Auslaufen und unverzüglicher Rückkehr: 20 Prozent
- Farhrdauer bis 4 Stunden: 50 Prozent
- Fahrdauer von 4 Stunden bis Fahrtende: 100 Prozent

 

14. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sein Verhalten an Bord so einzurichten, dass es für ihn und andere Mitreisende keine Gefahren für die Gesundheit und das Leben entstehen können.

 

15. Der Kunde ist verpflichtet, das Eigentum des Betreibers pfleglich zu behandeln. Er haftet für alle Schäden, die fahrlässig oder mutwillig herbeigeführt werden.

 

16. Für Schäden, die dem Kunden aus dem Betrieb des Kutters oder einer Havarie enstanden sind, tritt die Haftpflichversicherung des Betreibers in Kraft, sofern er dies nicht durch grobe Fahrlässigkeit selbst verschuldet hat. Sie haftet nicht für an Bord abhandenen gekomen oder beschädigte Gegenständen der Wertsachen.

 

17. Das Mitbringen von Getränken jeglicher Art an Bord ist nicht gestattet. Alkoholisierte Fahrgäste können von der Fahrt ausgeschlossen werden.

 

18. Beanstandungen sind dem Betreiber unverzüglich mitzuteilen.

 

19. Abweichende Nebenabreden bedürfen der ausdrücklichen Zustimmung beider Vertragsparteien.

 

20. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Rostock